4.5 Bachelier – Terminologievergleich und Übersetzung

Bachelier

Abschließend soll ein Fall von zwei ähnlichen Benennungen aus dem deutschen und dem französischen Bildungssystem erörtert werden, die jedoch nicht begrifflich äquivalent sind („falsche Freunde”): bachelier (fr) und Bachelor (de).

Mit bachelier wird im Französischen ein Abiturient bezeichnet, also jemand, der das baccalauréat bestanden hat. In Deutschland ist Bachelor hingegen der erste berufsqualifizierende Hochschulabschluss, der nach sechs bis sieben Semestern Studium erreicht wird. Dem Bachelor entspricht der Grad der licence im französischen Hochschulsystem, der nach drei Studienjahren bzw. sechs Semestern erreicht wird. Die Vermutung liegt nahe, dass die Bezeichnung licence für das dreijährige Studium in Frankreich wegen der Ähnlichkeit der beiden Bezeichnungen bachelier und bachelor belassen wurde. Das französische Sprachbewusstsein kann aber ebenfalls ein Grund dafür gewesen sein. Andere europäische Länder haben im Zuge des Bologna-Prozesses bachelor / bakkalaureus oder ähnlich als Bezeichnung für einen Universitätsgrad eingeführt. Interessant ist, dass im französischsprachigen Teil Belgiens mit bachelier der erste berufsqualifizierende Hochschulabschluss bezeichnet wird und nicht der Inhaber des Abiturs, wie dies in Frankreich der Fall ist (vgl. Grafik in Eurydice 2007:91).