4.1 Diplôme universitaire de technologie (DUT) – Terminologievergleich und Übersetzung

Nachdem die Hochschulsysteme Frankreichs und Deutschlands im Detail betrachtet worden sind, kann nun untersucht werden, inwiefern die ausgewählten französischen Termini mit deutschen wiedergegeben werden können und falls nicht, welche Verfahren für die Übersetzung anzuwenden sind. Schließlich wird für jeden Terminus eine Übersetzung vorgeschlagen.

Diplôme universitaire de technologie (DUT)

Das DUT wird an IUT nach zwei Jahren bzw. vier Semestern Studium erreicht und ist berufsqualifizierend. Nach zwei Jahren ist aber in Deutschland erst das sogenannte Vordiplom (bei Diplomstudiengängen) erreicht, das keinen akademischen Grad darstellt und nicht berufsqualifizierend ist. Somit hat das DUT kein Äquivalent im deutschen Hochschulsystem.

In Kapitel 2 dieser Arbeit wurden drei mögliche Verfahren für die Übersetzung des ausgangssprachlichen Terminus im Falle eines fehlenden Äquivalents in der Zielsprache nach Arntz / Picht vorgestellt:

  • Entlehnung oder Lehnübersetzung
  • Prägen einer Benennung in der Zielsprache
  • Schaffung eines Erklärungsäquivalents

Eine Entlehnung, das heißt die Übernahme der Benennung in die Zielsprache im Rahmen einer Übersetzung für deutsche Studierende, ist insofern sinnvoll, als sie sich diese Benennung einprägen und in Frankreich, sollten sie sich für ein Teilstudium dort entscheiden, besser orientieren können. Dennoch ist die einfache Übernahme der Benennung allein keine befriedigende Lösung, da der Begriff der Zielgruppe nicht bekannt ist. Eine Lehnübersetzung, etwa technologisches Universitätsdiplom, hat jedoch erstens keinen Wiedererkennungswert und führt zweitens möglicherweise zu dem falschen Schluss, dass dieser Abschluss dem deutschen Diplom vergleichbar ist (siehe 4.3 Diplôme). Lehnübersetzung scheidet somit als Übersetzungsverfahren in diesem Fall aus.

Das Problem bei der Übersetzung der Abschlüsse liegt also auf der Begriffsebene. Die Zielgruppe kennt die Bedeutung von DUT nicht. Es liegt deswegen nahe, das dritte Verfahren anzuwenden, nämlich ein Erklärungsäquivalent zu schaffen. Gewünscht wäre eine kurze Erklärung, die das Wesentliche ausdrückt und den Lesefluss nicht stört. Das Wesentliche ist beim DUT die Berufsqualifizierung nach zwei Jahren, die wohlgemerkt nicht für Deutschland gilt. Für die Übersetzung von Diplôme universitaire de technologie (DUT) wird vorgeschlagen, die Benennung zu übernehmen und sie mit einer Erklärung zu versehen (siehe Anhang, Abb. 8):

Fr: L’institut universitaire de technologie Robert Schuman dispense des formations universitaires professionnelles. Il prépare ses étudiants aux métiers de la chimie, du génie civil, de l’informatique, de la communication, de la documentation et du commerce. [...] L’IUT Robert Schuman prépare au Diplôme universitaire de technologie (DUT) et à la Licence professionnelle (LP).

De: Das IUT Robert Schuman bietet Studiengänge in den Bereichen Chemie, Bauwesen, Informatik, Kommunikation und Dokumentation, Betriebswirtschaft und Handel an. In diesen Disziplinen können die Studierenden zwei Abschlüsse erwerben: das Diplôme Universitaire de Technologie (DUT) – einen in Frankreich berufsqualifizierenden Abschluss nach vier Semestern - und [...]